Ich freue mich über Ihren Besuch
und Ihr Interesse an meinen Werken.
Klicken Sie auf das Logo oder scrollen Sie, um loszulegen

Willkommen auf meiner Webseite!

Ölbilder.
Traditionelle Bauernhäuser der Schweiz.
Eine Dokumentation über die Vielfalt der Regionen und Bauweisen.

Erinnern ist für die individuelle Identität wichtig. Zu wissen wer man ist, bedingt zu wissen wer man war.

Alle Erinnerungen werden in unserem Kopf aufbewahrt und vergessen geglaubt. Meine Bilder dienen dem Betrachter oft als Erinnerungsauslöser, sie holen vergessene Geschichten und Begebenheiten, glückliche, aber auch unangenehme aus früheren Zeiten wieder hervor.

Shop

Kalender online bestellen

(Der Shop öffnet sich in einem neuen Browser-Fenster)

Ausstellungen von Original Öl-Gemälden

Genf

24 Okt – 19 Nov 2016

Zürich

1 Dez – 12 Dez 2016

Basel

14 Dez – 23 Dez 2016

Biographie

Ich wurde 1948 in Thun geboren. Mein Bildungsweg begann mit dem Besuch der Kunstgewerbeschule und der Lehre als Dekorateurin und in Bern. Nach einem Jahr Berufsarbeit in Genf, habe ich ein Praktikum in einer Druckerei in Photolithographie gemacht. Danach begann ich eine 3 jährige Weiterbildung als Bauzeichnerin in einem Architekturbüro, wo ich auch 3 Wandgestaltungen in der Coopérative d’Habitation „Les Ailes“ verwirklichen konnte. Nach einem Sprachaufenthalt in England und meiner Heirat, arbeitete ich weitere 2 Jahre als Innenausbauzeichnerin im Ladenbau.

Meine Arbeit

“Ich male diese Bilder weil ich diese Landschaften und Häuser liebe. Die Wanderungen durch die Schweiz auf den kleinen Wegen sind eine Wohltat fürs Auge und das Gemüt.”

Meine Motive finde ich auf langen Wanderungen und Fahrten durch die ganze Schweiz. Detaillierte Fotos dieser Häuser dienen mir als Grundlage für die Bilder, welche nicht in der freien Natur, sondern an einem ruhigen Arbeitsplatz in meiner gewohnten Umgebung zu Hause entstehen. Meistens sehe ich das fertige Bild bereits vor mir, manchmal auch in anderen Jahreszeiten als die Fotos zeigen. Die handwerkliche Arbeit ist dann ein sehr langer Prozess mit dem Ziel, meine inneren Bilder genau zu realisieren.

Das Bauernhaus

Kaum ein Land vereint auf so kleinem Raum eine so grosse Vielfalt verschiedener Kulturlandschaften wie die Schweiz.

Die verschiedenen Typen von Bauernhäusern haben ihren Ursprung grösstenteils in den verschiedenen landwirtschaftlichen Bewirtschaftungsformen, welche für viele Gegenden bis vor wenigen Jahrzehnten den wichtigsten wirtschaftlichen Zweig darstellten. Über Jahrhunderte hinweg haben sich in den Regionen, geprägt von den speziellen topografischen und klimatischen Gegebenheiten, geeignete Landwirtschaftsformen entwickelt. Ob Ackerbau, Milchwirtschaft oder Weinbau, jede Form von Landwirtschaft brachte auch ihre eigene Architektur und ihre eigenen Zweckbauten hervor.

Kalender

Originalbilder mieten

Wenn Sie ein oder mehrere Bilder mieten möchten, kann ich Ihnen folgendes Angebot machen:

Sie besuchen mich in meinem Atelier und suchen sich ein Bild Ihrer Wahl aus, oder ich sende Ihnen per PDF eine bebilderte Liste der noch erhältlichen Bilder als email.

Pressestimmen

„Es locken wunderschöne Bauernhäuser“ – Wenn die Bauernhöfe, malerischen Tessiner oder Bündner Häuser und die Bauern-Heimetli irgendwo im Emmental oder in der Innerschweiz derart gekonnt gemalt sind, erübrigt sich eine Diskussion darüber, ob das jetzt Kunst sei: Die Bilder sprechen unmittelbar an, die Häuser sind hervorragend in die Natur eingepasst und stellen eine heile Bilderbuchwelt

BREMGARTER BREZIRKS-ANZEIGER

„Fermes suisses“ – …..la fine peinture de Susanna Kuratli surprend au premier regard. Hyperréaliste, naïf, touchant de piété helvétique, c’est au choix.

LA PRESSE, RIVIERA/CHABLAIS

„Ausstellung: Zauberhafte Welt“ – ….Susanna Kuratlis rund 200 Gemälde bieten als Ganzes einen unschätzbaren historischen Überblick über die einheimische Bauernhaus-Kultur.

BRÜKENBAUER

„Höfe, Hühner und Weiden in Bremgarten“ – …..Wider das Vergessen hält Susanna Kuratli seit 20 Jahren Schweizer Bauernhäuser, die umliegenden Landschaften, die Bauern und die Tiere in Öl fest. Eine Reise durch heile Welten kann man bis……

SCHWEIZER ILLUSTRIERTE

„Den schönsten Bauernhäusern in der Schweiz verpflichtet“ – Die Bilder aus den verschiedensten Landesgegenden werden dabei jeweils zu einer informativen und vergnüglichen Tour de Suisse.

AARGAUER TAGBLATT

„Portraits of a literal mind“ – „What have the Swiss to show after centuries of progress – the cuckoo clock?“ The country has more to offer than that, of course, and Susanna Kuratli, currently artist in residence at the Peninsula, has recreated, with the traditional watchmaker’s eye for accuracy, portraits of centuries-old farm houses in

EASTERN EXPRESS, HongKong

„Landwirtschaftliche Baukultur festgehalten“ – …..Ordnet man Susanna Kuratlis Werke dem künstlerischen gängigen Begriff der naiven Malerei zu, wird man dem künstlerischen Schaffen dieser Frau nicht gerecht. Als gelernte Dekorateurin lernte sie, mit Farbe und Bildgestaltung perfekt umzugehen, und als sie sich im Toggenburg, der Heimat ihres Mannes, in die bäuerliche, naive Malerei einführen liess, hat

BREMGARTER BEZIRKS – ANZEIGER

….. Dabei versteht sie es meisterlich, Details aufzuzeichnen, die man mit einer Fotograpie nie zeigen könnte.

THURGAUER VOLKSZEITUNG

Ausstellungen

2011 Ausstellung in Oberwil-Lieli
2010 Atelierausstellung, Arni
  6eme Festival Mondial d’art Naïf, Verneuil sur Avre, France
2009 1er Salon Mondial d’Art Naïf in Saint-Loubes, France
  Strohatelier, Rechthalten FR
  5e Festival Mondial d’art Naïf, Verneuil sur Avre, France
  Zweites Festival d’Art Naïf, Katowice (Polen)
  La Cadrerie Burgener, Genève
    Erstes Festival d’Art Naïf, Magdeburg (Deutschland)

Kontaktieren Sie mich

Nehmen Sie Kontakt auf

Füllen Sie das Kontaktformular aus und ich werde Ihnen so schnell wie möglich zurück.

Susanna Kuratli
Obermatt 3
8905 Arni
Schweiz

Tel: +41 (0)56 634 18 08
Fax: +41 (0)56 634 24 32
susanna@kuratli.com

*
*
*
Ihre Nachricht wurde versendet! Ich danke Ihnen für Ihre Kontaktaufnahme.
Ein Fehler ist aufgetreten! Sehen Sie die markierten Felder oben, um die Fehler zu beheben.